Ab wie viel Rente muss ein Rentner Steuern zahlen


Ab wie viel Rente muss ein Rentner Steuern zahlen: Ab 14.287€ p.a. = 1.191€ monatliche Rente.
Der Grundfreibetrag beträgt zwar nur 8.354€, aber da die gesetzlichen Renten zur Zeit nicht voll steuerpflichtig sind, ergibt sich grds. ein etwas höherer Betrag. Personen, die in 2015 in Rente gehen, müssen nämlich nur 70% der gesetzlichen Rente versteuern.
Übrigens: Auch auf andere Einnahmen sind Steuern zu zahlen, z.B. auf Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung, selbständiger/nicht selbständiger Arbeit, Kapitalerträge und eben Renten. Wie diese besteuert werden, können Sie nachfolgender Tabelle entnehmen.

Kapitalauszahlung Rentenzahlung
Schicht 3

„normale Rentenversicherung“

Kapitallebensversicherung

Vertragsbeginn vor 2005: steuerfreie Auszahlung, wenn Laufzeit mindestens 12 Jahre, 5 Jahre regelmäßige Einzahlungen. Vertragsbeginn zwischen 2005 und 2011: Laufzeit mindestens 12 Jahre bis Endalter 60. Auszahlung abzgl. eingezahlte Beiträge = Ertrag. Davon ist die Hälfte mit dem persönlichen Steuersatz zu versteuern.

Vertragsbeginn ab 2012: Laufzeit mindestens 12 Jahre bis Endalter 63. Auszahlung abzgl. eingezahlte Beiträge = Ertrag. Davon ist die Hälfte mit dem persönlichen Steuersatz zu versteuern.

Ertragsanteilbesteuerung.

z.B. Eine Rente ab 67 J ist zu 17 % mit dem persönlichen Steuersatz zu versteuern.

Schicht 2

z.B. Betriebliche Altersvorsorge, Riesterrente

Direktversicherung Vertragsbeginn vor 2005: wenn Mindestlaufzeit 12 Jahre, Beitragszahlungsdauer 5 Jahre und pauschal versteuert: u.U. steuerfrei Vertragsbeginn ab 2005: volle Besteuerung als sonstige Einkünfte. Wurden die Beiträge auch aus versteuerten Einkommen geleistet,

sind die daraus resultierenden Rentenzahlungen nur in Höhe des Ertragsanteils steuerpflichtig (siehe Schicht 3).

Riester Rentenbeginn bis 2011: 60 Jahre Rentenbeginn ab 2012: 63 Jahre 30% als Kapitalauszahlung möglich: volle Besteuerung als sonstige Einkünfte

Vertragsbeginn vor 2005:

Ggfs. Ertragsanteilbesteuerung

Vertragsbeginn ab 2005: Volle Besteuerung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Riester

volle Besteuerung Leistungen, die sich auf Beiträge oberhalb 2.100€ p.a. beziehen: Ertragsanteilbesteuerung

 

Schicht 1

z.B.:

gesetzliche Rentenversicherung

berufsständische Versorgungswerke

Basis-/Rüruprente

Nicht möglich Vertragsbeginn bis 2012: Rente ab 60 möglich Vertragsbeginn ab 2013: Rente ab 63 möglich

2015: 70% der Rente sind zu versteuern

 


Achtung: Hier handelt es sich um grundsätzliche Angaben. Es handelt sich jedoch nicht um eine Steuerberatung, sondern nur um das zur Verfügungstellen von Informationen. Der Einzelfall kann anders bewertet werden! Wer schon einmal eine Steuererklärung beim Finanzamt eingereicht hat, weiß wie kompliziert das ist…
Sonderausgaben, außergewöhnliche Belastungen, Werbungskostenpauschale machen sich einkommensmindernd bemerkbar.
Nochmal übrigens: Eine Steuererklärung müssen Sie immer dann abgeben, wenn Ihre jährlichen Einkünfte oberhalb des Grundfreibetrags (2015: 8.354€) liegen!

 

Die durchschnittliche Altersrente ist – ich weiß nicht, ob man aus Steuergründen sagen kann „zum Glück“ – geringer (siehe Blogartikel Weihnachten kommt unverhofft oder Unsere Rente ist ein WitzVogel Strauß spielt niemand mehr). Die Rentenversicherung empfiehlt auf Ihrer Homepage, die Überprüfung des Anspruchs auf Grundsicherung, wenn das Gesamteinkommen unter 773€ mtl. beträgt. Ich hoffe für Sie, dass Sie noch weitere Einnahmen haben, als nur die gesetzliche Rente.

Zur Krankenversicherung der Rentner lesen Sie diesen Artikel: Auf welches Einkommen zahle ich als Rentner Beiträge in der Krankenversicherung?

Mehr Informationen erhalten Sie bei Versicherungsmaklerin Claudia Möller Tel. 0163/8086510, www.finesurance.de

 

Artikel vom 06.05.2015

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.