Post Image

Click here to view ALL posts in German.

Die Frage lautet: “Wie hoch ist mein Beitrag zur Krankenversicherung, wenn ich berufsunfähig bin?”

Tja, da wird es mal wieder kniffelig…

Das ist nämlich abhängig davon, wie Sie unmittelbar vor der Berufsunfähigkeit versichert waren.

Vorversicherung Art des Rentenbezugs Art der Versicherung Beitragsgrundlage Beispiel***
Freiwillig versichert Gesetzl. EM-Rente und private BU-Rente Pflichtversichert KVdR EM-Rente 500€ EM-Rente, 991,67€ BU-Rente = 36,50€ mtl. KV-Beitrag
Freiwillig versichert Keine gesetzl. EM-Rente, nur private BU-Rente Freiwillig versichert Beiträge auf Gesamteinkommen* 991,67€ BU-Rente = 144,78€ mtl. KV-Beitrag
Pflichtversichert Gesetzl. EM-Rente und private BU-Rente Pflichtversichert KVdR EM-Rente 500€ EM-Rente, 991,67€ BU-Rente = 36,50€ mtl. KV-Beitrag
Pflichtversichert Keine gesetzl. EM-Rente, nur private BU-Rente Freiwillig versichert Beiträge auf Gesamteinkommen* 991,67€ BU-Rente = 144,78€ mtl. KV-Beitrag
Privat versichert Gesetzl. EM-Rente und private BU-Rente Pflichtversichert KVdR/PKV auf Anwartschaft** EM-Rente 500€ EM-Rente, 991,67€ BU-Rente = 36,50€ mtl. KV-Beitrag
Privat versichert Keine gesetzl. EM-Rente, nur private BU-Rente PKV, KT auf Anwartschaft Wie vor der BU Individuell: 200€- ca. 800€ mtl.

EM = Erwerbsminderung
BU = Berufsunfähigkeit
KVdR = Krankenversicherung der Rentner
GKV = gesetzliche Krankenversicherung

*  (BU-Rente wird ganz oder teilweise verbeitragt – je nach Schicht). Berechnungsgrundlage mind. 991,67 in 2017
** Auf Antrag Verbleib in der PKV möglich mit PKV-Beitrag/KT auf Anwartschaft
*** Im Beispiel sind keine weiteren Einkunftsarten berücksichtigt. Es wurde aus Vereinfachungsgründen von einer 100%igen Beitragspflicht der BU-Rente ausgegangen, da Mindestbemessungsgrundlage für den Beitrag eh 991,67€ sind.

Sie sehen, es ist kohlemäßig von Vorteil, wenn Sie gleichzeitig eine Erwerbsminderung von der Rentenversicherung beziehen – sei sie auch noch so klein!

Und: Selbständige, die keinen Anspruch auf eine gesetzliche Erwerbsminderung haben und privat krankenversichert sind, haben den PKV-Beitrag weiter zu bezahlen. Bei Selbständigen, die freiwillig gesetzlich versichert sind, ist Bemessungsgrundlage für den Beitrag das Gesamteinkommen. Freiwillig krankenversicherte Selbständige fahren im BU-Fall beitragsmäßig also u.U. besser. Das kann aber nur der Einzelfall entscheiden.

Claudia Möller, www.finesurance.de

Teile diesen Post...
Share on Google+Pin on PinterestTweet about this on Twitter
Author Image

Toll, dass Sie meine Artikel lesen. Verbinden Sie sich gerne auf den Social-Media-Profilen mit mir.

Facebook Twitter LinkedIn YouTube

http://www.finesurance.de