Beitragsbefreiung bei Berufsunfähigkeit ohne Gesundheitsfragen!


Eine private Rentenvorsorge kann Versorgungslücken im Alter schließen. Was aber passiert, wenn durch Berufsunfähigkeit das Einkommen wegfällt und die Versicherungsbeiträge nicht mehr gezahlt werden können? Die Rente ist massiv in Gefahr und kann kaputtgehen.

Im Antrag einer herkömmlichen Altersvorsorge/Berufsunfähigkeit werden detaillierte Risikofragen gestellt. So bleibt vielen schon aufgrund von Vorerkrankungen der Schutz verwehrt. Wären auch Sie betroffen?

Hier die Lösung:

Altersvorsorgeantrag
Bis 3000€ Beitrag p.a. (250€ mtl.)
Beitragszahlung mind. 12 Jahre
Dynamik maximal 5%

Wartezeit nur 3 Jahre!
Bei Unfall greift der Schutz sofort!

 

Hoffentlich ist im Ernstfall eine Berufsunfähigkeitsrente vereinbart. Wenn nicht –haben Sie „nur“ einen Gau (nämlich kein Einkommen bei Berufsunfähigkeit) – und zumindest die Altersvorsorge wird weiterbezahlt, so dass sich nicht noch der 2. Gau der niedrigen Altersrente, vielleicht sogar – Schreck lass nach- auf Hartz-IV-Niveau, anschliesst.


Mehr Infos bei mir: www.finesurance.de oder cm@finesurance.de

Artikel vom 07.05.2014

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.