Ist Ihr Kind „noch Schüler“?


Mein Tipp: Versichern Sie ihn/sie noch heute gegen Berufsunfähigkeit. Ja, Sie haben richtig gehört: gegen Berufsunfähigkeit. Sie fragen sich vielleicht: „Warum sollte ich das tun? Mein Sohn/meine Tochter hat doch nicht mal einen Beruf, ist „nur“ Schüler.“

Und genau das ist der Grund, warum Sie jetzt zuschlagen sollten.

Schüler sind beitragsmäßig günstig zu versichern. Viele spätere Ausbildungsberufe sind teurer (um bis zu 100%!). Das kann Sie dann nicht jucken, weil der Beitrag des Schülers weiterhin gilt, auch wenn Ihr Kinder Zimmerer lernt.
Wird es allerdings günstiger, weil Ihr Sohn/Ihre Tochter z. B. Industriekauffmann lernt oder ein Studium beginnt/abschließt, verringert sich auch der Beitrag.
Runter immer, rauf nimmer. Toll, oder?

Gleichzeitig haben Sie den Gesundheitszustand „eingefroren“. Egal, welche Diagnosen später hinzukommen mögen: Der Versicherungsschutz ist umfassend! Ich erlebe es leider immer wieder, dass bereits Kinder mit „Ausschlüssen“ oder Mehrbeitrag oder sogar Ablehnungen leben müssen. Das ist superärgerlich, zählt doch die Absicherung der Arbeitskraft mit zu den wichtigsten Versicherungen, die man haben kann.

Also: Ran ans Telefon: 0163/8086510, oder schicken Sie mir eine Mail. School`s out.

Artikel vom 08.06.2016

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.