Psychische Störungen weiter auf dem Vormarsch


Diese Zahlen haben mich richtig erschreckt! Fast 50% der neuen gesetzlichen Erwerbsminderungsrenten gehen auf psychische Störungen zurück.

Ich will Ihnen jetzt nicht unterstellen, Sie hätten eine. Gleichzeitig wird man heute nicht mehr gleich als „Psycho“ tituliert, wenn man sich in einer therapeutischen  Behandlung befindet. Wir sind jedoch immer noch weit davon entfernt amerikanische Verhältnisse zu haben, wo es als schick gilt, einen Therapeuten zu haben.

Glauben Sie immer noch, dass Sie nicht vielleicht doch irgendwann möglicherweise vielleicht eventuell auch betroffen sein könnten? Könnte es sein, dass Sie sich das vielleicht auch nicht eingestehen möchten? Stark sein auf Teufel komm raus? Ich schaffe das. Ich habe immer alles geschafft. Arbeiten, Kita, Freunde, Familie, Haushalt: ist alles zu wuppen.  Ich bin doch niiiiicht gestresst. Was da wohl der Körper auf Dauer drauf antwortet…Fragen Sie mal Betroffene.

Wenn Sie nicht zu 100% ausschließen können, einmal betroffen zu sein, sorgen Sie mit einer ausreichend hohen und ausreichend langen Berufsunfähigkeitsversicherung vor.

Benötigen Sie diesbezüglich Unterstützung: Setzen Sie sich gerne mit mir in Verbindung: Claudia Möller. www.finesurance.de
Ich freue mich auf Sie.